Suche

Navigation X
close
Per E-Mail für Sie da
Wie möchten Sie kontaktiert werden?
Ihre Kontaktdaten:

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.



Firmensitz Deutschland

VISUS Health IT GmbH
Gesundheitscampus-Süd 15-17
D-44801 Bochum

TEL +49 234 93693-0
FAX +49 234 93693-199

info(at)visus.com
www.visus.com

Anfahrt: Link zur Skizze


Firmensitz Schweiz

VISUS IT Solutions AG
Grossmünsterplatz 6 8001
Zürich, Schweiz

TEL +41 44 936 1104
FAX +41 44 936 1103

info(at)visus.com

Integriertes Befundmanagement in der Mammadiagnostik

JiveX Mammo Report Manager

JiveX Mammo Report Manager

Mit dem Zusatzmodul JiveX Mammo Report Manager lassen sich die Befundungsprozesse innerhalb von Screeningszenarien von der Erstbefundung bis zur Konsensuskonferenz steuern. Das Modul besitzt eine integrierte Schnittstelle zu den Mammografie-Informationssystemen MaSc und MammaSoft, sodass hier eine nahtlose Interaktion entsteht, beispielsweise durch eine teilautomatisierte Dokumentation. Durch die tiefe Integration von JiveX in diese datenführenden Systeme ist ein hürdenloser und medienbruchfreier Arbeitsprozess in der Mammadiagnostik möglich. Die mit den Informationen aus dem führenden System automatisch erstellten Arbeitslisten in JiveX gewährleisten eine notwendige Datenkonsistenz, die sicherstellt, dass immer alle zu einem Behandlungsfall gehörenden Daten aufgefunden werden können.

Funktionshighlights

Integriertes Befundmanagement

Die Befundungsdokumentation erfolgt strukturiert unter Verwendung der internationalen Standards (ACR-Schema und BI-RADS-Klassifikation). Mit der Kategorisierung wird einerseits die Mammadichte (ACR) definiert, andererseits das Karzinomrisiko (BI-RADS) abgeschätzt. Flexible Arbeitslisten sorgen bei der Befundung dafür, dass anstehende Untersuchungen effizient abgearbeitet und die gesamten Arbeitsprozesse optimiert werden. Zudem wird eine sichere und schnelle Befunddokumentation innerhalb einer einheitlichen und übersichtlichen Benutzerführung möglich. So können Messungen automatisiert und direkt und auf Basis der geltenden Screeningrichtlinien in den strukturierten Befund einfließen. Ein weiteres Highlight stellt die In-Bild-Befundung mit direkter Eingabe der Annotationen und der darauf basierenden automatischen Sektorerkennung als Uhr-Anzeige dar. In der Konsensuskonferenz sind die Annotationen beider Befunder einzeln oder zusammen im Bild darstellbar. Nach Abschluss der Befundung erfolgt eine automatische Datenübermittlung an MaSc oder MammaSoft.

Rainer Ziesche - VISUS

Kontaktieren Sie uns!

Sie haben Fragen zum Screening?

Unser Screening Ansprechpartner hilft Ihnen gern weiter.

Rainer Ziesche
TEL +49 234 936 93-400
screening(at)visus.com