Corporate Blogs sind nicht neu. Mit unserem VISUS Blog leisten wir also keine Pionierarbeit, sind aber trotzdem überzeugt, etwas Besonderes ins Leben gerufen zu haben. Anlass für diesen Schritt war unser Web-Relaunch und der bevorstehende 18. Geburtstag von VISUS. Mit unserer Volljährigkeit fühlen wir uns nun reif genug, um eifrig zu bloggen und die Bandbreite an spannenden Themen und das vielfältige Expertenwissen in Zukunft mit Ihnen und der Welt im VISUS Blog zu teilen und hoffen auf viele Fans. 

  • VISUS Gebäude von Vorne
  • VISUS Gebäude von Vorne

Gewachsen und gereift

Wie alle Geschichten, muss man auch die von VISUS von Anfang an erzählen. Deswegen drehe ich die Zeit auf das Jahr 2000 zurück. Als Jörg Holstein und Klaus Kleber VISUS als Start-up der Universität Witten-Herdecke heraus gründeten, befand sich die medizinische Welt bereits in einem digitalen Umbruch. Die Verabschiedung des DICOM-Standards im Jahr 1993 bahnte den Weg für die standardisierte Digitalisierung in der Radiologie. Als junge Studenten begeistert von den technologischen Entwicklungen der Zeit und mit einem medizinischen Visionär an ihrer Seite, gründeten sie das Unternehmen mit dem Ziel, ein digitales, medizinisches Bildarchiv mit umfangreichen Funktionalitäten zu entwickeln, das die Patientenversorgung ortsunabhängig verbessert.  Dies ist VISUS nicht nur aus eigener Kraft, sondern mit direkter Hilfe von unabdinglichen Wegbegleitern – Anwender, Partner, Mitarbeiter - in den letzten 18 Jahren mehr als gelungen. Mittlerweile ist die PACS-Technologie über 20 Jahre alt und ist aus der Radiologie nicht mehr wegzudenken. VISUS hat diese Entwicklung geprägt und begleitetet und es nicht versäumt, sich selbst stetig weiterzuentwickeln.  Im Juni 2018 feiert VISUS nun den 18. Geburtstag und wird damit volljährig. Zeit also, denen, die unsere Entwicklung und Persönlichkeit beeinflusst haben, ein Sprachrohr und Forum zum Austausch und Informationsgewinn zu bieten. Genau in diesem Sinne verstehen wir den VISUS Corporate Blog. 

Von Hidden Champions und Multitalenten

Ich kann mich noch sehr gut an meine Anfänge bei VISUS vor mehr als 10 Jahre erinnern. Ein recht ungewöhnliches Unternehmen dachte ich, was nicht allein an der Tatsache lag, dass die VISUS Büroräume einen sehr familiären Geist verströmten. Statt auf festgefahrene  Strukturen traf ich auf umtriebige Multitalente, von denen jeder nahezu in allen Bereichen eingesetzt werden konnten. Allein in meinem Büro, das ich mir mit zwei Kollegen teilte (Mustapha Addam und Michael Kickuth), fand man zwei solcher „Exemplare“. Michael, mit ausschweifendem Informatik-Vorwissen und einer abgeschlossenen Ausbildung als Informatikkaufmann bei VISUS, war der Mann fürs Rechnungswesen, Vertragswesen und Lizenzwesen. Mustapha, der erste Auszubildende bei VISUS und ebenfalls ein Multitalent in Sachen Vertrieb national und international, Marketing und Programmierung. Es gibt noch weitere Multitalente aus der Anfangszeit, die ich aufzählen könnte, beispielsweise Heiko Schneider, Thorsten Geisbe, Jens Martin, Yusuf Yener, Thomas Ströter, Patrice Scheidt, Andreas Schröter, Christoph von Prince, Alf Meyerratken, Dennis Schlevoigt und Marc Wenczek. All diese Kollegen gehören heute noch dem VISUS Team an und haben das Unternehmen einst zu dem gemacht, was es heute ist.

Alte Hasen und junge Hüpfer

Warum ich davon berichte? Anfang des Jahres veranstaltet VISUS traditionell eine strategische Auftaktveranstaltung, bei der alle VISUS Mitarbeiter zusammenkommen. Und ich bin immer wieder erstaunt, wie groß die Belegschaft in den letzten Jahren geworden ist. Was mich ebenfalls staunen lässt ist, wie ausgewogen die Mischung zwischen „alten Hasen und jungen Hüpfern“ ist. Allein im letzten Jahr sind 36 neue Kollegen zu uns gestoßen - kaum zu glauben.
 
Mit dem VISUS Blog möchten wir eine Brücke schlagen und unser internes, vielfältiges Expertenwissen aus etablierten und neuen Köpfen für Sie nach außen transportieren. Außerdem sollen auch Kunden und Partner zu Wort kommen, die gemeinsam mit unseren Mitarbeitern an der Weiterentwicklung der Digitalisierung arbeiten. Kurz: Wir möchten die Menschen sichtbar machen, die jeden Tag an der VISUS Geschichte und der Geschichte der Digitalisierung in der Medizin mitschreiben und mit ihrer Arbeit und Persönlichkeit Akzente setzen. Ob nun Kolleginnen und Kollegen, Partnerinnen und Partner, Kundinnen und Kunden: Das VISUS Netzwerk umfasst mittlerweile so viele spannende, kluge und interessante Köpfe, dass wir fest daran glauben, diesen Blog künftig mit Leben, Informationen und Inspirationen füllen zu können. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Leselust beim Durchstöbern unseres VISUS Blogs.