• VISUS auf dem ECR 2019

Mehr sehen und besser kommunizieren

„The bigger picture“: Das Motto des diesjährigen ECR hätte VISUS nicht besser wählen können. Auch bei JiveX geht es nämlich darum, das große Ganze besser in Augenschein zu nehmen.

Bereits zum 25. Mal versammeln sich Radiologen aus aller Welt vom 27. Februar bis zum 3. März 2019 in Wien, um sich über die neuesten Entwicklungen und Technologien ihres Faches zu informieren. Klar, dass wir auch in diesem Jahr mit dabei sind und die aktuellsten Funktionen des JiveX Enterprise PACS präsentieren.

Vernetzen und Visualisieren

Eine sehr feine Neuerung der aktuellen JiveX Version wird den Anwendern sofort ins Auge fallen: Die geänderte Vorschauleiste. Die ursprüngliche Baumstruktur wurde zugunsten einer modernen Anordnung mit farblicher Markierung verschiedener Studien aufgegeben, die nun, wie zuvor schon einzelne Serien, per Drag-and-Drop direkt gehangen werden können. Insgesamt ist die Ansicht nun übersichtlicher, der Anwender erhält alle relevanten Informationen auf einen Blick und kann sich schneller orientieren.

  • Neue Vorschauleiste im JiveX Enterprise PACS

Eine weniger offensichtlich aber nicht weniger praxisorientierte Funktion ist JiveX Connect. Dahinter verbirgt sich die Möglichkeit, medizinische Daten einfach und sicher über einen Link – vergleich dem von Anbietern wie WeTransfer – auszutauschen. Egal, ob mit dem Patienten oder einem zuweisenden Arzt, und egal, ob radiologische Bilder, Befunde oder Videos: Überall dort, wo medizinische Informationen unkompliziert einer anderen Person übergeben werden sollen, kommt JiveX Connect zum Einsatz. Unkompliziert heißt: Eine aufwändige Infrastruktur, beispielsweise auf Basis von IHE XDS, ist nicht nötig. Damit löst JiveX Connect zum Beispiel die Herausforderung für Gesundheitseinrichtungen, den Patienten ihre Daten in digitaler Form zur Verfügung zu stellen.

Mit dem Link-Share von JiveX Connect können aber auch Rohdaten einer Studie im DICOM-Format übermittelt werden. Davon profitieren zum Beispiel weiterbehandelnde Einrichtungen, die radiologische Bilddaten herunterladen und in ihre eigene PACS-Umgebung integrieren können.

In allen Dimensionen gut diagnostizieren

Weitere Highlights der JiveX Version 5.1 finden sich rund um die Darstellung von Schnittbildserien. Zum einen ist es möglich, bequem durch die Zeitpunkt dynamische Studien zu navigieren. Was das heißt? Dass JiveX quasi eine bestimmte Schicht festhält und der Radiologe auf eine Zeitreise durch die dynamische Studie gehen kann. Vorteile hat diese Funktion zum Beispiel bei Kontrastmittelanreicherungen im Gewebe, diese in unterschiedlichen Stadien und Zeitpunkten betrachten zu können. Mit JiveX kann der Radiologie einfach die Darstellung des Zeitpunktes ändern, ohne sich jedes Mal neu zu der betreffenden Schicht navigieren zu müssen.

Eine vereinfachte Befundung ist außerdem bei gekrümmten Anatomien möglich: Mit der Curved MPR Funktion kann zum Beispiel die durch Skoliose verdrehte Wirbelsäule gerade auf einem Bild dargestellt werden.

Haben wir Sie neugierig gemacht? Dann besuchen Sie uns auf dem ECR in Wien, Halle X5, Stand 531. Damit wir Ihren Besuch besser planen können, vereinbaren Sie bitte im Vorfeld einen Termin mit uns.

Vereinbaren Sie einen Messetermin mit uns!

Ich willige ein, dass mir die VISUS Health IT GmbH per E-Mail Informationen zu weiteren Zwecken der Werbung und Produktinformation übersenden darf. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an marketing@visus.com oder per Brief an VISUS Health IT GmbH, Abteilung Marketing, Gesundheitscampus-Süd 15-17 in 44801 Bochum widerrufen.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

* Pflichtfelder